Willkommen in der Mausefalle


Neues aus der Kinderstube

Die Pforten öffnen sich!

Und alle Kleinstkatzen erkunden das Haus. Denn eins können jetzt alle: Auf die Kloschale gehen und wenn man schon soooo groß ist, verdient man ene Belohnung. Bei Schritt und Tritt hat man jetzt die kleine Mäuse um sich. Ein schrecklich wuselnder Haufen, der alles beobachten muss, was Mensch macht. Und damit nicht genug. Hilfreich sind die Miezen auch. Jede Hausarbeit erledigt sich von selbst mit 7 Kätzchen an der Hand!

Aber es ist schön zu sehen, wenn die Mäuschen wachsen und jeden Tag was Neues lernen. Ist wie bei kleinen Kindern, nur im Zeitraffer. Nach ca 10 Tagen öffnen sie die Augen, dann kommt bald zielgerichtetes Kriechen. Mit der Zeit und der nötigen Übung, pressen sie dann den kleinen Körper hoch und krabbeln los... Irgendwann wird dann daraus rennen. Das geht so lange gut, bis sie das erste Mal Laminat erkunden. Da muss Mieze harte Erfahrungen machen mit glatten Oberflächen. Kaum ein paar Tage später ist die Krise überwunden und der Mensch zum "Verzehr" freigegeben. Harte Attacken mitten in der Nacht, machen Schlaf zu einem Erlebnis der anderen Art...

Damit geh ich dann auch erstmal!
LG Beate
 

1 Kommentar 3.6.07 12:30, kommentieren

Arme Linda

Die kleine süße Linda hat sich beim Spielen das Pfötchen verrenkt. Jetzt schlängelt sie sich vorichtig um meine Beine und bettelt um mehr Sahne, weil die den Schmerz am besten stillt. Aber der Tierarzt gab Entwarnung. Das Pfötchen ist nur ein bisschen verknackst- so wie bei uns Menschen, wenn wir in High Heels stolpern. Zum Glück nichts schlimmes.

Der Rest der Bande ist wohl auf und ungeheuer aktiv. Die Festung, die  wir ihnen gebaut haben, habensie längst verlassen und hoppeln jetzt durch die ganze Wohnung. Am puzigsten ist VOLLGAS und dann ausrutschen auf dem Linolium. Und "böse Katze" spielen funktioniert auch super. Schließlich kann man sich ganz groß machen und seitlich laufen!

 

29.5.07 14:30, kommentieren

Ingelinge

Klein Ingeborg hat heute auf großer Entdeckungstour den Teller mit dem Dosenfutter entdeckt... Oh je- das schmeckt ja noch viel besser als Rindfleisch mit Sahne. Und natürlich hatte ihre Mutti ihr auch gleich beigebracht, wie man mit der Pfote frisst und dabei möglichst viel Dreck macht!

 

Lg Beate

23.5.07 14:30, kommentieren

Hunger!!

Seit ein paar Tagen hat es Klein- Marianne raus: Das rote Zeug, das die Zweibeiner in ihre Sahne tun, ist Rindfleisch und schmeckt herrlich! Und wie lustig man sich voll schmieren kann, wenn man so vor sich hin frisst.. es gibt nichts Besseres

LG Beate

21.5.07 13:24, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung